top of page
Dolomagic Bergführer Gröden
Dolomagic Bergführer Gröden

Allgemeine Bedingungen

Aufgrund der besonderen Art der vorgeschlagenen Touren, Reisen und Kurse - gelten die täglichen Reiserouten als Richtwerte. Eine Reihe variabler Faktoren bei Reisen in den Bergen (Wetterbedingungen, Kommunikationsprobleme usw.) können die Sicherheit der Teilnehmer gefährden und aus diesem Grund kann es zu Abweichungen von den programmierten Reiserouten kommen.

  • Jeder Kunde ist verpflichtet, sein Können und seine Leistungsfähigkeit kritisch einzuschätzen, um sich selbst, die Gruppe und den Bergführer nicht unnötigen Gefahren auszusetzen. Bestehen Zweifel, so können diese bei einer gemeinsamen Eingehtour geklärt werden. Bei Touren in der Gruppe orientiert sich der Bergführer am/an der schwächsten Teilnehmer/In.

  • Der Bergführer behält sich das Recht vor, die Tour jederzeit abzubrechen, zu verkürzen oder zu ändern, sollte die Leistung des/der Kunden/In, das Wetter und/oder die Verhältnisse nicht den Anforderungen der Tour entsprechen.

  • Missachtet ein/e Teilnehmer/In die Anweisungen des Bergführers, so kann diese/r von der Gruppe ausgeschlossen werden. Dasselbe gilt, wenn Teilnehmer/Innen die in der Tourenausschreibung angeführten Voraussetzungen (Kondition, technische Anforderungen, …) nicht erfüllen. Ist ein Ausschluss im sicheren Rahmen nicht möglich, ist der Bergführer berechtigt, die Tour abzubrechen.

  • Gesundheitliche Beschwerden und Probleme müssen dem Bergführer bei der Anmeldung mitgeteilt werden.

Programm / Leistung

​Für Buchungen gelten die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das Gesetz Nr. 111 vom März 1995, die ECC-Richtlinie Nr. 90/314 und das Gesetz Nr. 1084 vom 27.12.1977. In keinem Fall wird die Haftung des Reiseveranstalters die in den oben genannten Gesetzen vorgesehenen Grenzen überschreiten. Im Falle „höherer Gewalt“ behält sich der Reiseveranstalter das Recht vor, Hotels und Urlaubsziele durch andere in der Nähe zu ersetzen. Der Reiseveranstalter haftet nicht für vom Kunden verursachte Schäden.

Reisevertrag und Haftung

Buchungen unterliegen der Verfügbarkeit. Sollte der von Ihnen gewählte Urlaub nicht mehr verfügbar sein, wird Ihnen nach Möglichkeit ein ähnlicher Urlaub vorgeschlagen. Die Buchungsdetails werden per Fax oder E-Mail vom Reiseveranstalter verschickt, der die Buchung erst dann als bestätigt betrachtet, wenn eine Anzahlung von 30 % (oder der volle Preis bei „Last-Minute“-Buchungen) des Urlaubs eingegangen ist. Der Reiseveranstalter ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass jeder Teil des gebuchten Urlaubs einem angemessenen Standard entspricht.

Buchungen

Die Preise sind in Euro (€) angegeben und beinhalten Unterkunft, Steuern und Service; Sie beinhalten keine persönlichen Ausgaben oder zusätzliche Gebühren wie Telefonanrufe, Artikel aus der Minibar, Dienstleistungen, Reinigung, Kaution für Apartmentunterkünfte usw. Die angegebenen Hotel-/Schutzhüttenbewertungen werden von qualifizierten örtlichen Behörden erstellt.

Preise

Die Buchung wird nach Eingang einer Anzahlung von 30 % der Reisekosten (oder des vollen Betrags bei „Last-Minute“-Buchungen) bestätigt.

Die Restzahlung ist spätestens 60 Tage vor Abreise nach Italien fällig.

Zahlungsplan

Der Versand der Reiseunterlagen (an die angegebene Faxadresse oder Adresse) durch den Reiseveranstalter erfolgt erst nach Eingang des Gesamtbetrages der Reiserechnung. Bitte vergessen Sie bei Ihrer Abreise nach Italien nicht Ihre Reisedokumente.

Reisedokumente

Sobald wir die schriftliche Mitteilung erhalten, dass Sie Ihre Reise stornieren müssen, fallen folgende Gebühren an, die auf der Grundlage der Gesamtkosten berechnet werden:

- 61 und mehr Tage vor Reiseantritt: 100 % Verlust der Anzahlung

- 46 bis 60 Tage vor Reiseantritt: 50 % Rückerstattung des vollen Reisepreises

- 45 Tage oder weniger vor Reiseantritt: 100 % Verfall des vollen Reisepreises

Diese Gebühren sind ein Prozentsatz der Gesamtkosten der Buchung. Die angegebenen Tage beziehen sich auf das Abreisedatum der Reise. Alle Stornierungen müssen schriftlich erfolgen.

In der einzelnen Reisebeschreibung können spezifische Regelungen zur Stornierung und Rückerstattung festgelegt werden. In diesem Fall gelten diese reisespezifischen Regelungen.

Stornierung und Rückerstattung (Mehrtagestouren, Reisen und Kurse)

Bestätigung der Buchung bei Erhalt von 30% des vollen Betrages.

Restzahlung spätestens bis zum Vortag der Tagestour (falls nicht anders vereinbart).

Sobald wir die schriftliche Mitteilung erhalten, dass Sie Ihre Reise stornieren müssen, fallen folgende Gebühren an, die auf der Grundlage der Gesamtkosten berechnet werden:

Bei Stornierung bis zu 15 Tage vor der Tagestour - 100% Verlust der Anzahlung.

Bei Stornierung weniger als 15 Tage vor der Tagestour erfolgt ein Verlust von 100% des Tourenpreises.

Sollten Wetter und/oder Verhältnisse die Tour am vereinbarten Tag nicht zulassen, werden wir gemeinsam versuchen, einen alternativen Termin zu finden.

Besondere Bedingungen bei Tagestouren

Nach der Buchung fällt bei Änderungen Ihrer Reise eine Änderungsgebühr von 50 € für jeden betroffenen Tag der Reiseroute an. Bei Änderungswünschen, die 29 Tage oder weniger vor Abflug erfolgen, wird jeweils eine Gebühr von 100 € für verspätete Buchung erhoben. Diese Gebühren werden zusätzlich zu allen anderen Kosten erhoben, die durch die Änderung entstehen.

Bitte beachten Sie, dass wetterbedingte Änderungen der Reiseroute nicht im Preis inbegriffen sind.

Änderung ihrer Buchung

65 € nicht erstattungsfähige Anzahlung zum Zeitpunkt der Reservierung. Der Restbetrag wird zu den Reisekosten hinzugerechnet und es gelten die oben genannten Zahlungs- und Stornierungsbedingungen.

Zusätzliche Dienstleistungen (einschließlich zusätzlicher Hotelübernachtungen)

Ansprüche des Kunden können erst nach vollständiger Bezahlung des Reisepreises geltend gemacht werden. Etwaige Beanstandungen sind jedoch unverzüglich während des Urlaubs dem Reiseveranstalter schriftlich mitzuteilen. Wenn die Beschwerde während der Urlaubszeit nicht bearbeitet wird, muss innerhalb von 10 Tagen nach der Rückkehr aus dem Urlaub ein Einschreiben an den Reiseveranstalter gesendet werden. Wir haben alle angemessene Sorgfalt walten lassen, um sicherzustellen, dass alle Dienstleistungen einem angemessenen Standard entsprechen und wie im Reiseplan beschrieben erbracht werden. Wir haften nicht für vom Lieferanten vorgenommene Änderungen, über die er nicht informiert wurde. Vorschläge des Kunden werden gerne entgegengenommen, um das Niveau der angebotenen Dienstleistungen und Unterkünfte zu verbessern.

Beschwerden bezüglich gebuchter Leistungen

Der/die Teilnehmer/In erklärt sich damit einverstanden, dass während der Tour /des Kurses Fotos bzw. Videos gemacht werden. Diese werden ihm/ihr auf Wunsch gerne ausgehändigt, können gleichzeitig aber auch von mir für Werbezwecke in den sozialen Medien und auf meiner Webseite verwendet werden.

Fotos und Videos

Beide Parteien vereinbaren, dass der Vertrag dem italienischen Recht unterliegt. Alle Streitigkeiten, die sich aus den Verpflichtungen einer der Parteien ergeben können, unterliegen der ausschließlichen italienischen Gerichtsbarkeit und der ausschließlichen Zuständigkeit des Zivilgerichts Bozen, Italien.

Gerichtsstand

Florian Grossrubatscher

staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Lizenz Nr. ITBZ000454

Landesberufskammer der Beg- und Skiführer Südtirols

Streda Col da Lech, 82

39048 Wolkenstein in Gröden, Dolomiten

MwSt.Nr.: IT03208690218

Technische Organisation

bottom of page